Anwendungshinweise

Alle Schwitzbadangebote sind wechselwarme Bäder in Bezug auf die Anwendung. Das heisst, dass vorzugsweise nach der Wärmeanwendung eine Rückkühlung des Körpers angesagt ist. Benutzen Sie die Kaltwasseranwendungen in den Duschen, bevor Sie beim warmen Fussbad wieder alle Körperfunktionen auf normal stellen und sich eine Ruhepause in der Ruhezone gönnen. Die Schwitzbadvarianten können im Wechsel benutzt werden, zum Beispiel einmal Finnische Sauna, einmal Dampfbad, einmal Biosauna. Wenn Sie nach der Wärmeanwendung abkühlen, die Füsse wärmen und dann ruhen, haben Sie das Optimale für Ihre Gesundheit getan.

Biosauna

Die Biosauna (Tepidarium) war ein Kommunikationsort in der Antike. Die Raumtemperatur ist durch das Wärmen von Sitzen und Wänden und durch die Wirkung von Strahlungswärme angenehm behaglich und liegt bei 50 bis 60°C. Die relative Feuchte liegt bei ca. 40 bis 55%. Der Aufenthalt ist schonend und anregend zugleich. Die Kreislaufbelastung ist gering, vielmehr ist Entspannung und Regeneration geboten, verstärkt durch das Einströmen von reinen ätherischen Ölen. Die Aufenthaltsdauer ist individuell begrenzbar. Sie orientiert sich einzig und allein am persönlichen Wohlbefinden. Der Besuch ist täglich wiederholbar.

Finnische Sauna

Die Finnische Sauna ist ein trockenes Heissluftbad mit 80 bis 90°C bei einer relativen Luftfeuchte von 10 bis 15%. Nachgewiesen sind die positiven Wirkungen auf das vegetative Nervensystem. Der Finne sagt: “In der Sauna verraucht der Zorn.” Bekannt sind die positiven Wirkungen auf das Schlafverhalten (mehr Tiefschlafphasen und weniger halbwache Phasen nach der Saunabenutzung). Gesichert sind die regulierenden Wirkungen auf den Blutdruck. Die Finnische Sauna ist geeignet zur Entschlackung des Körpers und zur Hautpflege. Ausserdem ist sie gut fürs Herz-/Kreislauf-Training und dient der Regeneration der Muskeln nach dem Körpertraining sowie dem allgemeinen Wohlbefinden. Die empfohlene Aufenthaltsdauer beträgt 8 bis 12, max. 15 Minuten.
Anwendungsempfehlungen in Kombination mit Körpertraining:
Zur Regeneration nach dem Fitness: 1 bis 2 Gänge à 10 Min.
Zur Gesundheitspflege/Prävention: 1 x/Woche 3 Gänge à max. 15 Min.

Dampfbad

Das Dampfbad (Caldarium) hat 100% relative Luftfeuchtigkeit bei 45°C. Korrekt ausgedrückt ist es ein Nebelbad. Das Klima ist feucht und warm. Im Dampf befinden sich ätherische Öle. Durch das Einatmen von Essenzen und Aromen ist dieses Schwitzbad besonders zur Pflege der oberen Atemwegsorgane geeignet. Ebenso ist es durch die Feuchte geeignet zur Hautpflege und wirkt anregend auf den Kreislauf. Die empfohlene Aufenthaltsdauer beträgt 10 bis 20 Minuten. Zwei bis drei Schwitzgänge mit nachfolgender Abkühlung sind an einem Abend möglich.